Aktuelles

Ausstellung

»Sommersalon« Gruppenausstellung
Zeichnung · Malerei · Grafik · Porzellan

21. Juli bis 9. September 2017

Die Galerie lädt herzlich zu ihrer Ausstellung ein.

In dieser Ausstellung werden Grafik, Malerei und Plastik zeitgenössischer Dresdner Künstler vorgestellt. Zu Gast ist auch Helena Zubler, Meisterschülerin in der HfBK Dresden und präsentiert sich mit neuer Malerei. Zudem werden neue lust- und liebevoll bemalte Schmuckstücke und Gefäße aus dem edlen Porzellan von der Künstlerin und Galeristen Janett Noack gezeigt.

Tipp

»8. Cocktailnight«

im Dresdner Barockviertel

Donnerstag, 7. September 2017, 18 bis 23 Uhr

Janett Noack wird Sie an diesem Abend in die Welt eines jahrhundertealten Traditionshandwerks, das der Porzellanmalerei einführen und Ihnen die Möglichkeit geben, ihr beim Malen über die Schulter zu schauen.

Kleine Welt Runde

Alles, was ich brauche
Um mich: Du, will sagen
Bist der Halt, aber drehst dich
Mit mir im Kreis.

Wir beschreiben uns selbst
Im Drehen erst richtig:
Mann und Frau
Bis das Karussell still steht
Halten wir stand

(Anton G. Leitner)

Galerie

Wer auf der Suche nach erotischer Kunst ist, entdeckt in der Galerie eine Fülle zeitgenössischer Ausdrucksformen. Mal direkt, mal subtil, stets kleinformatig zeigen sich die unterschiedlichen Handschriften der Künstler in ihrer Malerei, Plastik, Fotografie und Grafik. Wechselnde Kabinettausstellungen bilden die ganze Bandbreite sächsischer Gegenwartskunst ab – vom Absolventen der Kunstakademie bis hin zur gestandenen Malerin. Tipp: Es gibt in loser Folge Veranstaltungen. Dabei stehen Musik und Literatur im Kontext zur aktuellen Ausstellung. Gern informiere ich Sie via Newsletter.

mehr Infos

Janett Noack, Galerie kunst & eros

Atelier

Janett Noack, galerie kunst & eros, Atelier

Die Pose. Der Blick. Die Farbe. Das Porzellan. Erst die Summe macht das Ergebnis. So ist das auch, wenn Janett Noack dünnwandiges Weiß als Plattform für ihre Aufglasurmalerei verwendet. Dabei arbeitet die Künstlerin und Galeristin mit verschiedenen deutschen Porzellan-Manufakturen zusammen und kooperiert mit Künstlern. Ihre Galerie ist gleichzeitig Atelier. Wie schön, denn Neugierige können verfolgen, wie sich Edelmetall Oxidfarben mit ätherischen Ölen von Lavendel oder Rosmarin verbinden. Sie können zuschauen wie Poliergold aufgetragen wird. Figürliches wird mit Ornamentik verziert, florale Gebilde entstehen und auch so manche abstrakte Auftragsmalerei – mit einem Pinsel, für dessen Federkiel ein Sibirisches Eichhörnchen sein Fell ließ.

mehr Infos